Schlank, Sexy, Muskulös...

Herzliche Einbladung zum Elternabend: Selbstinszenierung & Selbstoptimierung bei Jugendlichen,

am Montag, den 21. Oktober um 19 Uhr in der Aula der Realschule Geretsried

Jugendliche lernen früh den Anspruch, körperlich, geistig und seelisch fit zu sein, um im Wettbewerb bestehen zu können. Wer sich beständig verbessert, sich gut darstellt und vermarktet, bekommt Aufmerksamkeit sowie Anerkennung von Gleichaltrigen und hat bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Gesellschaftliche Leistungs- und Selbstverwirklichungsideologien setzen Jugendliche nicht nur unter Druck. Manche geraten in eine Essstörung, nutzen leistungssteigernde Substanzen, treiben exzessiv Sport oder können nur durch Körpermodifikation ihr Selbstbewusstsein aufrechterhalten.

Nicht jeder neue Jugendkult und nicht alle Formen der Selbstdarstellung sollten jedoch Anlass zur Sorge geben, gehört das Ausprobieren und das Erproben von Identitäten doch zur Entwicklungsaufgabe von Jugendlichen.

 Der Vortrag setzt u.a. folgende Schwerpunkte:

  • Der Körper als Baustelle
  • Selbstdarstellung im Cyberspace
  • Faszination Castingshow und ihre Folgen
  • Essstörungen und Adoniskomplex
  • Schutz- und Risikofaktoren
  • Tipps für Eltern: Auf was sollte ich achten, wo kann ich mir Hilfe holen

Unsere Referenten an diesem Infoabend sind Sophie Marx & Christoph Simbeck von neon – Prävention und Suchthilfe Rosenheim. Der Elterninformationsabend richtet sich jahrgangsstufenübergreifend an alle interessierte Eltern und ist kostenfrei.

Nach diesem Elternabend gestalten die Mitarbeiter der „neon“-Suchthilfe für alle Schüler und Schülerinnen der achten Klassen und einer neunten Klasse einen jeweils eintägigen Workshop. Die Informationsvermittlung ist bei diesen Arbeitsgruppen eher zweitrangig; Ziel ist es, die Schüler dazu anzuregen, ihre Einstellung zu Suchtmitteln und ihre Verhaltensweisen zu hinterfragen. 

Sie können gerne am Elternabend Fragen zu allen Themenbereichen von Sucht und Suchtprävention bei Jugendlichen stellen.

Auf Ihr kommen freuen sich:

die Schulfamilie Geretsried und Schulsozialarbeiterin Angela Heim

Zurück