Trägerverein ändert Satzung

Auf den Tag genau 34 Jahre nach der Gründung des Vereins unter dem Namen „Trägerverein Jugendzentrum Geretsried e.V.“ fand am 26. November die Mitgliederversammlung des Vereins statt. Seither übernehmen als Gründungsmitglieder die beiden katholischen Pfarrgemeinden, der evangelischen Kirchengemeinde, der Caritas-Verband, der TUS Geretsried, der Kreisjugendring und die Stadt Geretsried durchgängig Verantwortung für die Jugendarbeit. Weitere Mitglieder sind in den gut drei Jahrzehnten hinzugekommen, der Vereins ist auf 19 Mitgliedsorganisationen angewachsen. Eine Delegierte setzt sich schon seit der Vereinsgründung ehrenamtlich ein: Fau Dr. Elisabeth Anton.

Die Veränderung des Aufgabenfeldes wurde erstmals bei der Einführung der mobilen Jugendarbeit sichtbar, der Verein benannte sich in „Trägerverein Jugendarbeit“ um. Aufbauend auf den Kernkompetenzen der Jugendarbeit hat der Verein sich zu einem wichtigen Mitgestalter des sozialen Lebens in der Stadt verändert. Aufgrund der Aufgabenmehrung der vergangenen Jahre stand nun eine erneute Satzungsänderung auf der Tagesordnung, die von den 18 anwesenden Delegierten einstimmig beschlossen wurde: Der Verein führt nun den Namen „Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried e.V.“. Ziel und Zweck des Vereins ist es,  Jugend- und Sozialarbeit in Geretsried  zu fördern und zu leisten. Zu diesem Zweck betreibt der Verein Einrichtungen der Jugendarbeit,  Angebote der Ganztagesbetreuung an Schulen, bietet Einsatzstellen für Freiwillige nach dem jeweiligen Gesetz, leistet Gemeinwesen- und Integrationsarbeit sowie weitere Formen der Jugendhilfe.

Zurück