Spielefest in Stein

spielend in die Ferien starten

Über das gesamte Stadtteilgebiet hinweg bauten die Mitarbeiter*innen des Jugendtreffs Ein-Stein verschiedene Spielstationen auf. Diese konnten dann von Familien oder auch Gruppen genutzt werden. Bereits beim Aufbau am Donnerstag Mittag nach der Schule hatte der pädagogische Mitarbeiter Mohamad tatkräftige Unterstützung zahlreicher Kids. Die war auch nötig um die insgesamt zehn Spielstationen zu bestücken. Es galt Bodenmarkierungsbänder anzubringen, Spielanleitungen aufzuhängen und vorbereitete Utensilien bereit zu stellen.

Twister auf der rückliegenden Gebäudeseite des Ein-Steins

Mit Hilfe von Kreidespray wurde auf der rückliegenden Gebäudeseite des Ein-Steins ein Twisterfeld aufgebaut. Samt selbstgestalteter Drehscheibe konnte der Spielspaß für groß und klein starten.

Von Donnerstag bis einschließlich Montag - also das komplette erste Ferienwochenende hinweg, konnte gespielt werden. Die einzelnen Stationen waren so konzipiert, dass es keinerlei Betreuung durch Menschen braucht. So konnte jede*r dann losziehen, wanns die Zeit und Lust erlaubte.

Freilich,waren die Mitarbeiter*innen des Jugendtreffs darauf angewiesen, dass ein jede*r die Spielstationen wieder in ordentlichem Zustand verlässt. Doch entgegen aller Befürchtungen, war selbst nach dem Gewitter am Freitag Abend alles wieder in Top-Zustand gebracht worden. So konnte der Spielspaß bereits am frühen Samstagmorgen weiter gehen.

 

Zurück