Fachtag: "Gelebte Integration in Geretsried"

in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - Herausforderungen durch Kompetenz meistern

Wichtige Themen brauchen eine Bühne – deshalb hat sich das Team von Integration Aktiv Geretsried nicht von den Einschränkungen durch Covid-19 entmutigen lassen, sondern den Fachtag am 18. November 2020  kurzerhand in die virtuelle Welt verlegt.


„Gelebte Integration in Geretsried in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Herausforderungen durch Kompetenz meistern“,
unter diesem Motto trafen sich am 18. November eine Vielzahl an Teilnehmenden in einer Videokonferenz. In Geretsried, einer Stadt, die seit ihrer Gründung für eine Vielzahl an Kulturen und Nationalitäten eine Heimat bietet, kann es vor ebendiesem Hintergrund manchmal zu Herausforderungen kommen. Der Fachtag diente daher dem Verständnis von Gemeinsamkeiten und Unterschieden, dem Erkennen von Zusammenhängen und dem Aneignen von Kompetenzen im Umgang mit unterschiedlichen Normen und Herausforderungen.

 

Das durch die online-Umstellung etwas erschlankte Programm wurde durch Geretsrieds zweite Bürgermeisterin Sonja Frank und den Geschäftsführer des Trägervereins Jugend- und Sozialarbeit, Rudi Mühlhans, eröffnet, die beide betonten, wie wichtig und gleichzeitig herausfordernd eine gelungene Integration ist – Verständnis für den Anderen und gegenseitiges Voneinander-Lernen ist dabei unabdingbar.

Prof. Dr. Andreas Kirchner von der Katholischen Stiftungshochschule München moderierte den Fachtag. Dr. Norma Mattarei und Prof. Dr. Annette Korntheuer informierten das Publikum in ihren Vorträgen unter anderem über die Chancen, die Vielfalt in der Bevölkerung eröffnet sowie gutes Ankommen durch Inklusion und Integration. Die Vorträge wurden von regen Diskussionsrunden begleitet, die eine gute Möglichkeit für Austausch und Inspiration boten.

Der Nachmittag war geprägt von einer interaktiven Workshop-Phase, in der sich jede*r Einzelne im Umgang mit verschiedenen Kulturen reflektieren konnte. In großer Gruppe wurden verschiedene Werte, Normen und Kommunikationsformen erörtert und Herangehensweisen und Strategien entwickelt.

 

Insgesamt wurde der Fachtag von allen Beteiligten als sehr gewinnbringend empfunden. Edwin van Eijbergen, der die Workshops leitete, verglich Geretsried in seinem Fazit mit New York und London – eine Stadt, in der viele verschiedene Kulturen verschmelzen und das Stadtbild durch ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten prägen und so lebenswert machen.

 

Der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried e.V. bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmenden und Mitwirkenden!

Alle Infos zur Veranstaltung finden Sie HIER auf dem Flyer.

 

Bei Begeisterung für die Teilnahme oder Fragen können Sie sich jederzeit an Integration aktiv wenden:

Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried e. V.

Koordinationsstelle Integration aktiv

Steiner Ring 24 82538 Geretsried

Tel.: 08171 – 9266535

Fax.: 08171 – 3490000

iag@jugendarbeit-geretsried.de

Zurück