Mitarbeiter

Das Team der Jugendarbeit in Geretsried

Nichts braucht es so notwendig in der Jugend- und Sozialarbeit als Menschen, die mit Menschen in Beziehung treten, sie begleiten und unterstützen, helfen, Probleme zu lösen und das Zusammenleben zu fördern. In den Einrichtungen des Trägervereins arbeiten Pädagoginnen und Pädagogen mit unterschiedlichsten Berufs- und Lebenserfahrungen die genau dies tun.

Im Jugendzentrum Safladen arbeiten derzeit vier teilzeitbeschäftigte MitarbeiterInnen. Umgerechnet auf Vollzeit ist der Saftladen mit 2,25 Planstellen ausgestattet. Ehrenamtlich aktiv ist eine Schreinerin in der Holzwerkstatt. Zudem arbeiten im Jugendzentrum zwei Mitarbeiterinnen im Bereich Hausreinigung mit insgesamt acht Wochenstunden. Der Leiter des Saftladen betreut in Zusammenarbeit mit und im Auftrag der Stadt Geretsried wöchentlich mit 15 Stunden das Quartiersmanagement im Rahmen des Förderprogramms "Soziale Stadt". Im Bereich der Mobilen Jugendarbeit ist derzeit ein Mitarbeiter mit 24 Wochenstunden auf Geretsrieds Straßen und Plätzen unterwegs.

Im Jugendteff Ein-Stein arbeiten derzeit vier MitarbeiterInnen im pädagogischen Bereich auf 2,3 Planstellen. Im Jugendtreff wird das Team durch eine Praktikantin sowie eine Mitarbeiterin im Bereich Hausreinigung mit vier Wochenstunden unterstützt.

Im Bereich der Ganztagsbetreuung arbeiten derzeit sieben Frauen vorwiegend mit Minijob-Anstellung sowie ein männlicher Mitarbeiter. Sie begleiten vorrangig bei den Studierzeiten und beim Mittagessen. Die Ganztagsbetreuung verantwortet der TVJA seit 2010 in der gebundenen, seit 2014 zusätzlich in der offenen Form sowie seit 2016 auch mit einer Übergangs- und einer Intensivklasse.

Im Jahr 2010 nahm der TVJA im Auftrag der Stadt Geretsried seine Tätigkeit in der Gemeinwesenarbeit auf. Das Quartiersmanagement im Rahmen der Städtebauförderung "Soziale Stadt" war zunächst am Johannisplatz, dann am Neuen Platz und seit 1.1.2017 auch im Stadtteil Stein aktiv. Mittlerweile sind hier fünf MitarbeiterInnen tätig, die sich 1,5 Planstellen teilen.

Seit 2011 ist der Trägerverein Einsatzstelle für das Freiwilliges Soziale Jahr. Junge Menschen leisten bei uns bzw. unseren Kooperationspartnern, den Geretsrieder Grundschulen, nicht nur wichtige Arbeit mit und für Andere sondern erhalten so auch die Möglichkeit, pädagogische Berufe von Grund auf kennenzulernen. Derzeit sind zwei FSJ-Stellen besetzt.

2012 fiel der Startschuss für das Projekt "Integration aktiv in Geretsried - gemeinsam geht's besser!". Bis 2015 förderte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge das Angebot. Seit 2016 finanziert die Staddt die "Koordinationsstelle Integration aktiv", die auf drei Mitarbeiter des TVJA aufgeteilt ist.

Von 2013 bis 2016 betreute der TVJA das Projekt "Damit Leben und Schule gelingt" an der Realschule Geretsried mit einem Mitarbeiter, der auf Minijob-Basis angestellt war. Seit September 2016 wird das Projekt mit einer halben Stelle Schulsozialarbeit im Wesentlichen durch den Landkreis Bad Tölz Wolfratshausen finanziert.

Koordiniert und verwaltet werden die Angebote der Geretsrieder Jugendarbeit in der Geschäftsstelle. Der Geschäftsführer ist mit 35 Wochenstunden angestellt und wird von einer Verwaltungsmitarbeiterin mit sieben Wochenstunden unterstützt. Zudem ist im TVJA ein Hausmeister für die Betreung der Liegenschaften, für Reinigungs- und Besorgungstätigkeiten auf Minijob-Basis beschäftigt.

Wir freuen uns immer über Menschen, die mit uns gemeinsam Kinder, Jugendliche und Familien fördern wollen! Senden Sie uns Ihre Initiativbewerbung oder schauen Sie, ob wir ein passendes Angebot für Sie haben!