Team

Patrick Schmook

Mein Name ist Patrick Schmook (Jahrgang '97)

Ich bin seit dem Wintersemester 2017 Student der Sozialen Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule Benediktbeuern und lebe aktuell in Bad Tölz. Durch mein Praxissemester im Sommer 2019 in den Fachbereichen Quartiersmanagement und Integration aktiv bin ich in den Trägerverein gekommen. Nach erfolgreichem Durchlauf meines Praktikums, blieb ich bis September 2020 im Quartiersmangement in Stein tätig. Seit dem 1. September bin ich nun in der Jugendarbeit aktiv. Ich bin im Saftladen, als auch im Sinne der mobilen Jugendarbeit auf den Straßen von Geretsried anzutreffen. Die Stadt Geretsried spielt in meiner Biographie eine wesentliche Rolle, denn ich war selbst bis zu meinem 16. Lebensjahr in Geretsried wohnhaft. Mitunter deshalb finde ich es spannend in der Stadt für junge Menschen da zu sein, in der ich selbt einen großen Teil meiner Jugend verbracht habe.

Ich freue mich euch bald persönlich kennenzulernen.

Franziska Walter

Franziska Walter

Franziska Walter, Jg. 1988, im Trägerverein seit 2020

Ich bin in einem bunten Familien- und Freundeskreis aufgewachsen und von klein auf neugierig auf verschiedene Länder, Sprachen, Speisen und Traditionen aus aller Welt. Mein Studium der Kultur- und Sozialwissenschaften habe ich mit dem Master abgeschlossen, danach habe ich in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet, z.B in der Politischen Bildungsarbeit an Schulen, der Interkulturellen Öffnung oder in der Beratung für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund.

Ich bin gerne draußen in der Natur unterwegs, liebe Schwimmen, Feldhockey, Lesen, Backen und Reisen.

Ich finde es wichtig, junge Menschen und ihre Anliegen ernst zu nehmen und sie auf ihrem Weg zu begleiten. Deshalb findet ihr bei mir immer ein offenes Ohr! Außerdem bin ich gerne dabei, wenn ihr Lust auf Sport und Spiele habt, oder etwas Leckeres zu kochen bzw. zu backen.

Alexander Kapeindl

Alexander Kapeindl, Jahrgang 1996, im Trägerverein seit 2020.

Ursprünglich komme ich aus dem Landkreis Altötting. Dort habe ich meinen Schulweg mit dem Abitur beendet und anschließend ein Jahr als BFDler gearbeitet. Über meine ehrenamtliche Tätigkeit in der evangelischen Jugend und meiner Arbeit als Bufdi wurde mir bewusst, dass ich etwas im sozialen Bereich studieren möchte. So zog es mich nach Benediktbeuern, wo ich mein Studium der Sozialen Arbeit im September 2020 beendet habe.

Durch mein Ehrenamt habe ich selbst gespürt, wie wichtig es ist Partizipation und Diskussion als Jugendlicher zu lernen und eigene Interessen anzusprechen. Ich möchte diese Möglichkeit anderen jungen Menschen bieten. Aus diesem Grund arbeite ich seit Mitte Juni beim TVJA. Ich bin im Saftladen tätig und kümmere mich dort, unter anderem, um die Mitbestimmung.

Ich unterhalte mich gerne mit euch und höre euch zu. Ich interessiere mich für Indie-/Alternative-Musik und aktuelle Filme, Serien und Animes. Darüber hinaus spiele ich gerne Volleyball, Karten- und Brettspiele.

Martin Burner

Martin Burner

Martin Burner, Jg. 1976, im Trägerverein seit 2017

Mein Name ist Martin Burner (Baujahr 1976) und ich arbeite seit Dezember 2017 hauptsächlich im Jugendtreff Ein-Stein und einmal wöchentlich im Saftladen als Sozialpädagoge B.A.. In meinem Job bin ich in erster Linie mit der pädagogischen Begleitung der Jugendlichen beschäftigt. Außerdem kümmere ich mich um alles rund um die Werbung im Trägerverein, dazu gehören etwa das Monatsprogramm oder der kürzlich erschienene Jahresbericht für 2017. Alles in allem arbeite ich gerne in diesen beiden Bereichen, da es immer abwechslungsreich bleibt. Wenn ich nicht gerade mit Arbeit zu tun habe, bin ich gerne draußen in der Natur, spiele Basketball im Verein oder – wenn es die Zeit erlaubt - reise ich gerne.
 
Falls ihr Bock auf Basketball, Tischtennis oder andere Games habt bin ich gern für ein Match zu haben. Auch bei Fragen oder Kummer hab ich für euch stets ein offenes Ohr.

Irina Pfaffenrod

Irina Pfaffenrod, Jg. 1966, im Trägerverein seit 2003

Ich bin das Urgestein im Ein-Stein und seit seiner Gründung dabei. Für mich ist es dort im Haus nicht nur Arbeit, sondern ein Stück weit ein Teil meines Lebens. Neben dem Ein-Stein bin ich auch im Saftladen für euch da. Ich freue mich auf junge, neue Menschen und die BesucherInnen, die schon seit Jahren zu uns kommen.

Elsa Kodeda

Elsa Kodeda, im Trägerverein seit 2020

 

Ich bin in Tatarstan, Russland geboren und aufgewachsen. Dort studierte ich Germanistik und absolvierte mein sprachwissenschaftliches Studium mit der Qualifikation Dolmetscherin. Mit viel Freude habe ich angefangen an der Sprachschule Deutsch zu unterrichten. Meine große Leidenschaft für Musik hat mich mit der Zeit zu einem weiteren Studium geführt: Gesang und Musikpädagogik.

 

Als Kind besuchte ich die Musikschule in Perm im Fach Klavier und sang 7 Jahre im berühmten Kinderchor “Mlada”, mit dem ich viele Gastspielreisen in Russland und im Ausland mitgemacht und viele Preise gewonnen habe. Schon während des Musikstudiums habe ich an der Musikschule in Kazan Gesang unterrichtet und habe genossen, wie die Kinder Freude am Singen und Musizieren haben. Besonders ist mir das beim Vorbereiten und Aufführen von Musicals aufgefallen. Nach dem Studium bekam ich ein Engagement im Sapaev-Operntheater der Republik Mari-el in Russland, wo ich neben Rollen in den Opern, auch die Rollen in Kinderaufführungen und Musicals übernahm.

 

2007 zog ich nach Deutschland zu meiner Familie. Ich bin als Konzert- und Opernsängerin, Gesangs-und Klavierlehrerin weiter tätig. Auch mit meinen zwei Kindern mache ich viel Musik. Außerdem habe ich viele musikalische Projekte für Kinder im russischen Zentrum “Gorod” in München, beim Isny Opernfestival und bei anderen Veranstaltern mit Erfolg durchgeführt. Ich freue mich meine Begeisterung für Musik an andere Kinder und Jugendliche weiterzugeben, sowie interessante Projekte zu entwickeln und schöne musikalische Momente zu erleben.

Mohamad Abdullah

Mohamad Abdullah

Mohamad Abdullah, Jg. 1990 im Trägerverein seit 2018
 
Mein Name ist Mohamad Abdullah und ich arbeite seit September hauptsächlich im Jugendtreff Ein-Stein als Sozialpädagoge. Einen Tag in der Woche werde ich das Saftladen-Team unterstützen. Meine Aufgaben im Jugendzentrum sind vor allem die pädagogische Begleitung und Betreuung der Jugendlichen und Kinder. Ursprünglich komme ich aus Syrien aber wohne seit Okt. 2015 hier in Deutschland und in meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad, lese oder spiele gerne Basketball und Fußball.
 
Wenn ihr Probleme, Fragen, Lust auf eine Partie Basketball habt oder sonstige Anliegen habt könnt ihr damit gerne jederzeit zu mir kommen.

Jakob Arendt

Geboren bin ich am 01.04. 2000 in Bad Tölz, bis zu meinem neunten Lebensjahr bin ich in Königsdorf aufgewachsen, dann zog ich nach Geretsried um und lebe mittlerweile in Penzberg. Meine Fachhochschulreife habe ich an der FOS Bad Tölz erlangt und unterstützte dann ein Jahr lang den Jugendtreff „Ein-Stein“ im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres. Mittlerweile studiere ich Soziale Arbeit und packe in der Offenen Jugendarbeit vorwiegend im Saftladen mit an.

In meiner Freizeit musiziere ich mit meiner Band, treffe mich mit Freunden, oder koche und backe gerne. Auch sportlich betätige ich mich gerne und freue mich über jedes Tischtennis-Match. Bei Fragen, Problemen oder Projektvorschlägen habe ich immer ein offenes Ohr für euch.